fbpx
Blog

Gehirnwellen & Meditation



Es gibt Milliarden von Nervenzellen in Deinem Gehirn, deren elektrische Aktivität durch Elektroenzephalographie (EEG) 
aufgezeichnet und in Form von (Gehirn-)Wellen sichtbar gemacht werden können. 

Dabei gibt es 5 Frequenzbereiche, die das Spektrum Deines Bewusstseins darstellen: 

〆Gammawellen (40-100 Hz): Erhöhte Wahrnehmung, Lernen, Problemlösung
〆 Betawellen (14-40 Hz): Aufmerksamkeit, waches Bewusstsein, aktives Denken
〆 Alphawellen (7,5-14 Hz): Physische und psychische Entspannung
〆 Thetawellen (4-8 Hz): Kreativität, Träume, leichter Schlaf
〆 Deltawellen (0,5-4 Hz): Schlaf, Träumen

An Tagen an denen Du viel zu tun hast oder Du gestresst bist laufen Deine Gehirnwellen im Beta-Bereich. Du kommst nach Hause und möchtest Dich entspannen, d.h. Du sehnst Dich nach Alpha-Wellen. Was machst Du nun? Meine Taktik war häufig zu essen oder die gute Flasche Wein zu öffnen. 😉 

Du kannst aber auch durch Meditation in einen anderen Gehirnwellen Zustand kommen, v.a. in den Alpha und Theta-Bereich.

Möchtest Du Dich fokussieren, Deine Kreativität anregen oder Ängste überwinden kann es ebenso sinnvoll sein, die Frequenz von Deinen Gehirnwellen zu verändern.

ღდ Be the change, Deine Tami ღდ

close

Dein Newsletter

Trage Dich jetzt in meinen Newsletter ein und bleibe mit mir in Verbindung. Erhalte monatlich neue Inspirationen und Ideen für einen gesunden Lebensstil

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.